rating service  security service privacy service
 
Abfrage von Noten durch Universitäts-Professoren
DSGVO Art 5, 82-83
Keine Verarbeitung ohne Zweck - Geldstrafe und Schadenersatzklage drohen

Keine Verarbeitung ohne Zweck

Grundsätzlich dürfen persönliche Daten gemäß Art 5 Abs 1 lit b DSGVO nur für eindeutig festgelegte und rechtmäßige Zwecke verarbeitet werden.

Prüfungsdaten inklusive Noten werden von den Universitäten in aller Regel zentral (z.B. über das Dekanat) verwaltet. Eine Übermittlung von Prüfungsdaten z.B. an einzelne Professoren ist aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt. Ein möglicher Grund wäre z.B. die Feststellung, ob ein bestimmter Studierender alle Antrittsberechtigungen erfüllt. Da aber auch dies meist nicht vom Prüfer selbst überprüft wird, dürfen Prüfungsdaten nicht weitergegeben werden. Es ist auch nicht gestattet, Prüfungsdaten im Zusammenhang mit dem Namen oder der Matrikelnummer am Institut einer Universität zu veröffentlichen.

Der Art 5 Abs 1 lit b DSGVO deckt auch mögliche Umgehungen ab. So könnte ein Professor den Studenten nahelegen, Prüfungsdaten selbst z.B. vor der Prüfung bekanntzugeben. Diese Daten wären dann 'freiwillig' zur Verfügung gestellt. Aber auch in diesem Fall macht das Fehlen des berechtigten Zwecks eine Datenermittlung rechtswidrig.


Geldstrafe und Schadenersatzklage drohen

Verstöße gegen die Datenschutz-Grundsätze können eine Geldstrafe von bis zu 20 Mio. Euro oder bei Unternehmen von bis zu 4 % des letzten weltweiten Jahresumsatzes verhängt werden (Art 83 Abs 5 DSGVO). Die Datenschutzbehörde ist für die Verhängung der Geldstrafe zuständig. Weiters können betroffene Personen bei materiellen oder immateriellen Schäden Schadenersatz geltend machen (Art 82 DSGVO). Die Zivilgerichte (NICHT die Datenschutzbehörde) sind zuständig für Schadenersatzklagen.

mehr --> Welche Rechte hat ein Betroffener bei Datenschutzverletzung?
mehr --> Wann ist eine Datenverarbeitung gemäß DSGVO erlaubt?
mehr --> Zulässigkeit einer Datenverarbeitung - Beispiel Studentenkartei
mehr --> http://ftp.freenet.at/privacy/ds-eu/eu-ds-gvo-aktuell.pdf

Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster