rating service  security service privacy service
 
Datenschutzprobleme bei der Verarbeitung von Reparaturdaten
DSGVO Art 6
Die Verarbeitung und Übermittlung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Reparaturen sind in mehrfacher Hinsicht problematisch. Betroffene sollten sich möglicher Übermittlungen bewusst sein. Bei Datenschutzverletzungen drohen behördliche Geldstrafen und zivilgerichtliche Schadenersatzklagen.

Im Zuge der Reparatur von technischen Geräten fallen in vielen Fällen personenbezogene Daten an, deren Verarbeitung und Übermittlung problematisch sein kann.

Zwei besonders typische Bereiche in denen solche Daten anfallen können, sind einerseits Computer- und andererseits Autoreparaturen.

Gerade im Computerbereich werden Reparaturen meist nicht vom Händler, der das Gerät verkauft hat, durchgeführt, sondern defekte Geräte oder Komponenten werden zur Reparatur an den jeweiligen Hersteller weitergeleitet. Ohne Einwilligung des Betroffenen ist eine Weitergabe von personenbezogenen Daten, die für die Reparatur in aller Regel nicht notwendig sein werden, nicht zulässig (Art 6 Abs 1 lit. a DSGVO).

Dieses Problem tritt in ähnlicher Weise auch bei der Reparatur von Fahrzeugen auf. Daneben ergeben sich allerdings Probleme, die bisher spezifisch diesen Bereich betreffen:
Besonders kritisch ist die Übermittlung von Fahrzeugdaten durch Reparaturwerkstätten an andere Unternehmen. So sind der ARGE DATEN Fälle bekannt, in denen möglicherweise Daten über Reparaturen an KfZ-Händler übermittelt wurden. Dies führt unter Umständen bei einem späteren Verkauf des Fahrzeugs zu Problemen bzw. es lässt sich nur ein niedrigerer Preis erzielen.

Verschärft wird dieses Problem durch neue technische Systeme in modernen Autos, die Daten über das Fahrverhalten des Besitzers aufzeichnen. Während solche Daten unter Umständen bei einer Reparatur hilfreich sein können, eröffnen sie auch die Möglichkeit im Gewährleistungsfall Ansprüche des Besitzers zu bestreiten, weil dieser z.B. einen Fahrfehler begangen hat. Solche Daten fallen als personenbezogene Daten jedenfalls unter das Datenschutzrecht. Die Übermittlung dieser Daten ohne Einwilligung des Besitzers wäre demnach nicht zulässig.

Die unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten können eine Geldstrafe von bis zu 20 Mio. Euro oder bei Unternehmen von bis zu 4 % des letzten weltweiten Jahresumsatzes verhängt werden (Art 83 Abs 5 DSGVO). Die Datenschutzbehörde ist für die Verhängung der Geldstrafe zuständig. Weiters können betroffene Personen bei materiellen oder immateriellen Schäden Schadenersatz geltend machen (Art 82 DSGVO). Die Zivilgerichte (NICHT die Datenschutzbehörde) sind zuständig für Schadenersatzklagen.

mehr --> Was ist eine gültige Einwilligung (Zustimmung) gemäß DSGVO?
mehr --> Welche Rechte hat ein Betroffener bei Datenschutzverletzung?
mehr --> http://ftp.freenet.at/privacy/ds-eu/eu-ds-gvo-aktuell.pdf

Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster