rating service  security service privacy service
 
1991/12/31 DVR-Nummer 0000019: Die erste Datenverarbeitung des Staates
DIR Unter der DVR-Nummer 0000019 hat das Bundeskanzleramt "seine" Datenverarbeitungen angemeldet. Da die "9" eine Prüfziffer...

Unter der DVR-Nummer 0000019 hat das Bundeskanzleramt "seine" Datenverarbeitungen angemeldet. Da die "9" eine Prüfziffer ist, ist unschwer zu erkennen, daß das die erste Datenverarbeitung der Republik ist.

Als Betroffene der Verarbeitung 4 sind angeführt: der Bundespräsident, die Mitglieder der Bundesregierung, Staatssekretäre, Landeshauptmänner und Präsident und Vizepräsident des Rechnungshofes.

Diese Verarbeitung ist die "Berechnung, Zahlbarstellung und Verrechnung der im Bezügegesetz und Verfassungsgerichtshofgesetz vorgesehenen und der im Par.2 Abs. 1 Z. 7 Bundesrechenamtsgesetz angeführten Geldleistungen", die Bundesbesoldung also.

Spürbar ist der uniformierende Geist der Datenverarbeitung. Auch die Staatsspitzen werden zu bloßen Datensätzen, mit vordefinierten Feldern.

Wie immer beginnt's mit den Identifikationsdaten:  Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Familienstand, Früherer Name, Ordnungsbegriff, Versicherungsnummer. Weiter gehts mit  Bankverbindung, Vorbildung, Vorbezügen aus früheren Dienstverhältnissen, Bezug und besoldungsrechtliche Einstufung,alles streng nach Besoldungsrecht. Spannend und individuell wird es erst ab Datenfeld 021 (Sonstige Geldleitsungen), auch "Nach- und Rückzahlungswerte aus den Vorjahren", "Forderungen des Bundes an den Betroffenen", "Forderungen Dritter an den Betroffenen" und die "Bankverbindung des Gläubigers".Für neugierige Journalisten und Mitglieder der Neidgenossenschaft wäre das "die" Fundgrube für Einkommensvergleiche. Glücklicherweise funktioniert hier der Datenschutz.

Kryptisch gibt sich die DVR-Registrierung beim Datenfeld: "Gebarungen aus vormaschineller Zeit" und "Weitere Merkmale f.d.Bezugsabrechnung". Ob hier leistungsbezogene Faktoren in die Bezugsberechnung des Herrn Bundespräsidenten einfließen? Oder geht's nur um die Spesenabrechnung der vielenAuslandsreisen und Staatsempfänge? Wir werden es nie erfahren, denn: Datenschutz!

Unklar bleibt die Bedeutung des Feldes "Hilflosenzulage". Für welche Mitglieder der Bundesregierung oder der Landeshauptleute wurde es geschaffen? Oder ist es einfach nur das Ergebnis eines übereifrigen Anmeldeverfahrens beim DVR, Motto: Man kann nie wissen? Fragen über Fragen. Ohne Antwort. Es giltder Datenschutz.



mehr --> Liste interessanter Datenanwendungen (DVR-PUBLIC)

- DSR - DSK - Cloud Computing - Vorratsspeicherung - hacking - RFID - social media - informationelle Selbstbestimmung - Österreichisches Datenschutzgesetz - e-government - phishing - data security - Inhouse - Austria
Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixabay, Shutterstock, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2020 Information gemäß DSGVOwebmaster