rating service  security service privacy service
Dürfen in einem Online-Verzeichnis Personen, Unternehmen, Behörden mit Namen, Adresse und Telefonnummer veröffentlicht werden?
DSG 2000 §7
Unter welchen Umständen, in welcher Form und von wem dürfen persönliche Daten im Internet veröffentlicht werden?

Grundsätzlich unterliegen alle Arten von Daten, also auch Firmenwortlaut, Adresse oder Telefonnummer dem Datenschutz und sind damit gem. §1 DSG 2000 geheim zu halten. Tatsächlich sind jedoch viele dieser Daten öffentlich zugänglich (etwa im Rahmen eines Internetauftritts, durch Telefonbucheintrag, bei Unternehmen bei der zuständigen Wirtschaftskammer oder das Gewerbereferat).

Zulässig veröffentlichte Daten fallen daher nicht mehr unter die Geheimhaltungsbestimmungen, sie dürfen jedoch trotzdem nicht nach Belieben verwendet werden. Die Verwendung von Daten unterliegt dem berechtigten Zweck eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Behörde. Dieser Zweck ist allgemein unter §7 DSG 2000 (Zulässigkeit der Verwendung von Daten) umschrieben.

Behörden sind in der Regel bei der Datenverwendung engere Grenzen gesetzt als Unternehmen oder Vereine. Behörden dürfen Daten (auch öffentlich zugängliche Daten) nur im Rahmen eines konkreten gesetzlichen Auftrages verwenden, bei Firmen ergibt sich der berechtigte Zweck aus der Gewerbebefugnis bzw. aus den Gesellschafterverträgen und sonstigen Unternehmensvereinbarungen), bei Vereinen wird der Verwendungszweck von Daten in den Statuten geregelt sein. Vereine, deren Aufgabe der Aufbau eines Informationssystems ist (etwa im Bereich Umweltinformation) wird Daten umfassender verwenden können, als ein simpler 'Kegelklub'.

Ob also jemand ein Onlineverzeichnis mit Unternehmensdaten herausgeben darf wird von der Klärung zweier Fragen abhängen:

a) Woher stammen die Daten? Wurden die Daten rechtmäßig ermittelt?
b) Ist die Person/Stelle zur Herausgabe eines Verzeichnisses überhaupt berechtigt?


Zusätzlich wird zu beachten sein, dass alle Betroffenen, unabhängig davon, aus welcher Quelle die Daten stammen, ein Widerspruchsrecht haben, d.h. sie können der Verwendung der Daten dann widersprechen, wenn schutzwürdige Interessen betroffen sind.

mehr --> http://www.argedaten.at/recht/dsg2000.htm

- Datensicherheit - DSB - Austria - Internet - Auftraggeber - Datenschutzkommission - DSK - privacyday.at - Cloud Computing - Vorratsspeicherung - hacker - Web 2.0 - Österreichisches Datenschutzgesetz - DSG 2000 - e-government - Identität - data security - data safety - Austria - Vienna
Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2018webmaster