rating service  security service privacy service
 
Welche (Internet)daten dürfen verwendet werden?
Für die Erstellung einer Broschüre, eines Ratgebers oder eines Adressbuches sollen Daten verschiedenster Institutionen, Einrichtungen und Personen gesammelt und publiziert werden. Dabei ergibt sich die Frage, welche Daten verwendet werden dürfen.

Grundsätzlich dürfen alle Daten verwendet werden, die nicht der Geheimhaltung unterliegen, also öffentlich zugänglich sind. Dabei ist es unerheblich, in welcher technischen Form die Daten veröffentlicht wurden.

Internetdaten können genauso verwendet werden, wie Daten aus Telefonbüchern, sonstigen Büchern oder von CD's. Neben der datenschutzrechtlichen Beschränkung der Verwendung sind jedoch auch andere Beschränkungen zu beachten. So kann es zwar sein, dass bestimmte Informationen öffentlich zugänglich sind, jedoch aus urheberrechtlichen Gründen nicht übernommen und selbst publiziert werden dürfen.

Weiters können alle Daten verwendet werden, zu deren Verwendung die Betroffenen ihre Zustimmung gegeben haben oder auf die der Herausgeber einen rechtmäßigen Anspruch hat.

Ob die Verwendung der Daten insgesamt rechtmäßig ist, muß jedoch zusätzlich geprüft werden, ob die Herausgabe/Veröffentlichung einer Broschüre, eines Ratgebers oder eines Adressbuches einen berechtigten Zweck des Herausgebers darstellt. In vielen Fällen wird dies der Fall sein. Ein Verein, der sich mit Bionahrung beschäftigt, wird ein Adressbuch herausgeben dürfen, das alle Bioläden und Biobauern enthält.

Gerade bei Behörden und öffentlich-rechtlichen Einrichtungen, da für genau definierte gesetzliche Zwecke eingerichtet sind, wird in vielen Fällen die Herausgabe eines Adressbuches oder vergleichbarer Adresslisten nicht zulässig sein. Wie das Beispiel der Stadt Villach zeigt ('Villach gratuliert zum Schulerfolg!'), gehört es sicher nicht zu den Aufgaben einer Stadtverwaltung, Absolventen der Höheren Schulen in der Gemeindezeitung aufzulisten.

mehr --> Welche Konsequenz hat es, wenn E-Mails so verschickt werden, d...
mehr --> http://www.argedaten.at/recht/dsg207__.htm

- Privacy - DSB - Österreich - Internet - Personendaten - Dienstleister - DSR - DVR - DSK - privacyday.at - Vorratsdatenspeicherung - datenschutz tag - hacker - Web 2.0 - Web2.0 - informationelle Selbstbestimmung - datenschutz tagung - Österreichisches Datenschutzgesetz - Identität - data protection - data protection law - data protection officer - telecommunication
Die angezeigten Informationen und Artikel werden im Rahmen des ARGE DATEN Informationsdienstes kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert, es wird jedoch für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen. Alle Angaben, Aussagen und Daten beziehen sich auf das Datum der Veröffentlichung des Artikels. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass insbesondere Links, auf Websites gemachte Beobachtungen und zu einem Sachverhalt gemachte Aussagen zum Zeitpunkt der Anzeige eines Artikels nicht mehr stimmen müssen. Der Artikel wird ausschließlich aus historischem und/oder archivarischen Interesse angezeigt. Die Nutzung der Informationen ist nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Dieser Informationsdienst kann professionelle fachliche Beratung nicht ersetzen. Diese wird von der ARGE DATEN im Rahmen ihres Beratungs- und Seminarservice angeboten und vermittelt. Verwendete Logos dienen ausschließlich zur Kennzeichnung der entsprechenden Einrichtung. Die verwendeten Bilder der Website stammen, soweit nicht anders vermerkt von der ARGE DATEN selbst, den in den Artikeln erwähnten Unternehmen, Pixelio, Aboutpixel oder Flickr.

© ARGE DATEN 2000-2019 Information gemäß DSGVOwebmaster